Kapantaidakis

Die wohl bekannteste Region für den Olivenanbau auf Kreta ist Sitia. Rund um Kato Kria bewirtschaften Kalliope Kapantaidaki und Familie seit Generationen ihre Koroneiki Olivenbäume.
Region

Sitia erhielt auf Kreta als erste Region das Siegel ‘Geschütze Ursprungs­be­zeichnung’ der Euro­päi­schen Union für die Oli­venöle aus den regio­nalen Oliven zuge­teilt. Das Öl aus Sitia hat typi­scher­weise einen leichten, mild-fruch­tigen Cha­rakter. Kal­liope Kapan­taidaki mit ihrem Mann Giorgos und den Kindern bewirt­schaften fast 3.000 Bäume in und um Kato Kria, welches auf rund 600 Meter Höhe liegt.

Familie

Schon vor 90 Jahren begannen die Vor­fahren der Familie Oli­venöl mit ein­fachsten Mitteln und viel Liebe für Land und Bäume her­zu­stellen. Seit 2008 ist das von der Familie pro­du­zierte Oli­venöl bio­zer­ti­fi­ziert. Mit der lang­jäh­rigen Erfahrung der Eltern und Groß­eltern über­nehmen nun immer mehr die Kinder von Kal­liope und Giorgos die Pflege und Ernte der Bäume – wei­terhin strikt nach den Grund­sätzen bio­lo­gi­scher Land­wirt­schaft.

Besonderes

Ver­wachsene, alte Oli­ven­bäume der Sorte Koroneiki prägen das Bild im Oli­venhain der Familie. In der sehr fel­sigen, zer­klüf­teten Umgebung ist die Ernte der Oliven eine Her­aus­for­derung. Über mehr als vier Wochen ist Giorgos zur Ern­tezeit täglich von früh bis spät zur kräf­te­zeh­renden Hand­ernte mit den Vibroli mit seiner Ern­te­mann­schaft im Hain. Belohnt werden wir Jahr für Jahr mit einem her­vor­ra­genden Oli­venöl.