Azienda Piandibugnano

Carlo Filippeschi leitet das Weingut Piandibugnano zusammen mit seinem Freund und Önologen Paolo Trappolini. Nach modernen ökologischen Anbauparametern wurde das Weingut 2001 neu bepflanzt und über die Jahre erweitert.
Region

Die Wein­berge der Azienda Pia­n­di­bugnano liegen auf einer Höhe von 500 Metern in der Nähe von Seg­giano im Mont­e­cucco-Gebiet. Die Luft­feuch­tigkeit ist bei steter Brise und vielen Son­nen­stunden niedrig, die mitt­leren Tem­pe­ra­tur­un­ter­schiede zwi­schen Tag und Nacht sind ideal. Der Boden ist reich an Mineralien.

Familie

Im Jahr 2001 erwarb Carlo das Landgut mit einer Größe von zunächst 3,5 Hektar, die Anbau­fläche wuchs mit den Jahren auf ca. 10 Hektar. Carlo kümmert sich um die gesamte Pro­duktion, Paolo ist der Önologe. Carlos Sohn Artico wird in die Fuß­stapfen seines Vaters treten, wenn er die land­wirt­schaft­liche Fach­schule abge­schlossen haben wird.

Besonderes

Carlo und Paolo bauen die Trau­ben­sorten San­giovese, Merlot, Treb­biano und Ver­mentino an. Die Weinlese erfolgt durch Handlese mit Trau­ben­se­lektion Anfang Oktober. Der Piccolo San­giovese IGT Rosso Toscano, den wir anbieten, wurde 6–8 Monate teils in Bar­riques, teils in 500 Lt.-Tonneaux, dann mit 3 Monaten Fla­schenruhe ausgebaut.